FANDOM


Yaum at-Tarwiya (arabisch <bdi dir="ltr"><bdo dir="rtl" lang="ar" class="arabic spanAr" style="direction:rtl; unicode-bidi:embed; font-size:120%;">يوم التروية</bdo></bdi> ‚Tag der Tränkung‘) ist der achte Tag des islamischen Monats Dhū l-Hiddscha und gleichzeitig der erste Tag der islamischen Pilgerfahrt. Sie beginnt mit der Reise von Mekka nach Minā, von wo aus die Pilger (nach einem kurzen Aufenthalt) nach ʿArafāt aufbrechen.

Name und Geschichte

Der Name entstand nach der arabischen Überlieferung schon vorislamischer Zeit, als unmittelbar vor der Wallfahrtsversammlung von ʿArafāt in Dhū l-Madschāz ein mehrtägiger Markt stattfand. Da die Ebene von ʿArafāt wasserlos war, nutzten die Pilger den letzten Markttag in Dhū l-Madschāz, wo es Wasser gab, um ihre Tiere zu tränken und sich selbst mit Wasser einzudecken. Der Tag, an dem der Markt endete und die Tränkung stattfang war der 8. Dhū l-Hiddscha.[1]

Literatur

  • Richard Francis Burton: "Persönlicher Bericht einer Pilgerreise nach Mekka und Medina 1853. Herausgegeben und aus dem Englischen übersetzt von Uwe Pfullmann. Erdmann, Lenningen, 2005. S. 264-274.
  • R. Paret und W.A. Graham: Art. "Tarwiya" in The Encyclopaedia of Islam. New Edition Bd. X, S. 312b.
  • W. Robertson Smith: Lectures on the religion of the Semites, London, 1927, S. 231f.

Einzelnachweise

  1. Vgl. Salamah Salih Sulayman Aladieh: Meccan Trade prior to the rise of Islam. Doctoral Thesis, University of Durham 1991. S. 126. Digitalisat